Herstellung


Die schönste und wichtigste Zeit im Winzerjahr ist die Weinlese. Mit jedem noch so kleinen Handgriff arbeitet der Winzer das ganze Jahr auf eine ergiebige Ernte hin.
Warme, trockene Tage und kühle Nächte im Spätsommer sind optimal zum Ausreifen der Weinbeeren. Der Schieferboden speichert die Sonnenwärme und schafft in der Nacht ein besonderes Mikroklima. Dadurch bekommen die Beeren Zeit, Mineralien aufzunehmen und Fruchtzucker auszubilden. So sorgen die Schieferverwitterungsböden an den Steilhängen der Mosel für langsam reifende Trauben mit einem hervorragenden Geschmack. Es ist dieser Geschmack, der das Moseltal zu einem weltbekannten, erstklassigen Rieslinggebiet macht. Wir kultivieren Riesling, die edelste Weißweinrebe der Welt, auf 50 Prozent unserer Flächen. Als Winzer muss man sich immer wieder neu auf die Natur einstellen, um die bestmögliche Qualität zu erreichen, denn jedes Jahr bringt neue Weine und kein Jahrgang gleicht dem anderen. Unser Ziel ist es, die von der Traube entwickelten Fruchtaromen zu bewahren, so dass sie sich im Wein wiederfinden.
Der sortentypische Ausbau der einzelnen Weine liegt uns sehr am Herzen, weshalb wir unsere Weine in kleinen Edelstahltanks vergären. Diese ermöglichen eine schonende und kontrollierte Gärung des Traubenmostes.
Bei uns finden Sie keine anonymen Massenprodukte, sondern individuell ausgebaute Tropfen, die auch den verwöhntesten Gaumen zufrieden stellen.
Lassen Sie sich einen Besuch in unserem Weinkeller nicht entgehen. Wir geben Ihnen gerne Auskunft über unsere Arbeit und die Geheimnisse der Weinherstellung.

[+]
[+]
[+]

[+]

[+]

[+]